Klimaschutz und Energie
Denkstatt - Sustainable Thinking

Hietzinger Hauptstraße 28
A-1130 Vienna, Austria
Telefon: +43 1 786 89 00 Fax: +15
E-Mail: office@denkstatt.at

Was ist der Carbon Footprint?

Der Carbon Footprint oder Klimafußabdruck gibt Auskunft, wie viele Treibhausgasemissionen (u.a. CO2, Methan, Lachgas) im gesamten Lebenszyklus eines Produktes oder einer Dienstleistung anfallen. Dafür wird die untersuchte Einheit genau definiert, zum Beispiel die Verpackung für 500 Gramm eines Produktes oder der Bürobetrieb in einem Jahr.

Für die Ermittlung des Fußabdrucks werden die Auswirkungen der einzelnen Lebenszyklusphasen berücksichtigt: Produktion einschließlich Rohstoffgewinnung, Verarbeitung, Transport und Handel, Gebrauch sowie Verwertung und Entsorgung hinterlassen CO2-Spuren in der Atmosphäre. Werden Emissionen durch Gebrauch, Weiterverwendung oder Verwertung eines Produkts oder einer Dienstleistung vermieden, wird dies gleichsam als Gutschrift von der CO2-Bilanz abgezogen. Das Ergebnis der Footprint-Analyse ist eine bestimmte Menge an CO2-Äquivalenten in Kilogramm oder Tonnen pro gewählter funktioneller Einheit.

Wie die Analyse funktioniert, ist wissenschaftlich klar definiert. Grundsätzlich gelten die gleichen Regeln wie für die Erstellung von Ökobilanzen (ISO 14.040 bzw. ISO 14.044). Darüber hinaus werden Leitfäden wie der „PAS 2050“ des Britischen Normungsinstituts berücksichtigt. Insgesamt erfordert die Carbon Footprint Untersuchung einen vergleichsweise geringen Aufwand. Andere ökologische Faktoren sowie wirtschaftliche und soziale Aspekte fließen allerdings nicht in die Analyse ein. Der Carbon Footprint bildet jedoch oft den Ausgangspunkt für umfassendere Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewertungen.

Weil die Berechnung der Daten sehr transparent verläuft und die Ergebnisse leicht verständlich sind, stoßen sie bei Wirtschaft, Politik und Konsumenten auf hohe Akzeptanz. Und sie regen zum Umdenken an: Mehrere Kunden der denkstatt haben aufgrund von Carbon Footprint Analysen ihre Produktentwicklung oder das Produktdesign geändert.

Auf den Punkt gebracht – die Merkmale des Carbon Footprint:

  • Transparente Berechnungsmethode
  • Leicht verständliche Resultate
  • Nützliches Benchmarkinstrument und Indikator für Optimierung
  • Unterstützt Kommunikation mit Öffentlichkeit, Konsumenten und Behörden
  • Geringer Aufwand (Zeit und Geld)
  • Erster Schritt einer umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung